Freitag, 9. Februar 2007

Der Schweiss fliesst fluessig!!!


Heute war es, wie eigentlich jeden Tag, bruellend heiss (32 C) . Nur hatten wir heute dazu auch noch auf freiem Fussbalfeld Sport, in langer Hose, die vom DRESSING CODE (Kleidungsvorschrift) vorgeschrieben ist.

Schule war heute zuerst anstregend (Hitze) aber lustig (Fussballspielen), am Schluss aber langweilig, denn wir mussten eineinhalb Stunden der Rede eines Lehrers zuhoeren und auf dem Boden sitzen. Alle paar Minuten musste ich mich in eine andere Sitzposition begeben, da meine Beine sonst eingeschlafen waehren.

Zuallererst gab es aber wie jeden Morgen Assembly im Schulhof. Alle sitzen auf dem Boden und werden von den Prefects bewacht. Diejenigen, die nicht zuhoeren werden von den Prefects aufgefordert aufzustehen und muessen bis zum Ende stehen bleiben. Heute hat die Assembly von 0730 bis 0750 gedauert. In der Assembly informieren Lehrer und Prefects die Schueler ueber aktuelle Schulthemen. Heute wurde z. B. erwaehnt das mein SPORT HOUSE MERCURY am Montag ein Training hat.

Am Ende der Assembly muessen die Klassen von aussen nach innen als Reihe aufstehen und zwischen zwei Prefects in Richtung Treppenhaus und Klassenraum gehen. Die Prefect picken sich Schueler heraus, die ihre Krawatte gar nicht oder zu laessig angelegt haben oder deren Schulemblem nicht auf der Uniform ist.

Ich bin heute mit Sportuniform in die Schule. Ich trage ein gelb-weisses Shirt des SPORT HOUSE MERCURY und eine Jogginghose von Sarodin. Die gesamte Schule ist in SPORT HOUSES eingeteilt, um einen gewissen Wettstreit zu erzeugen und dadurch die gesamte Schulleistung gesteigert wird. Nach dem Sportunterricht habe ich die Uniform gewechselt.

Vor Sport hatten wir English und ich musste einen kleinen Text presentieren. Da ich nicht vorbereitet war und das gedicht nicht kannte konnte ich meinen Teil im Grunde nur vorlesen. Alle Gruppen hatten eine Powerpoint-Praesentation. Mir ist aufgefallen, dass alle Gruppen etwa die Haelfte der Praesentation nutzen, um die Gruppenmitglieder vorzustellen und zu erklaehren, ob sie noch Single, oder nicht mehr zu haben sind.

Die Englischlehrerin ist sehr jung und kommt mir im Unterrichtsstil am modernsten von allen Lehrern vor.

Auf dem Heimweg habe ich nochmal richtig geoelt, aber ich glaube es haelt fit, diese kurze Strecke nicht mit dem Bus, sondern zu Fuss zu laufen.

Das Bild zeigt mich nach diesem Hitzemarsch in der kompletten Uniform.

1 Kommentar:

Joshua hat gesagt…

Boooooooah leck, so formal hab ich dich ja noch nie gekleidet gesehen